Förderverein der WAL-Schule Bötzingen e.V.

Thomas Brodbeck und Christine Bareiß an der Spitze des WAL-Fördervereins

In der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Wilhelm-August-Lay-Schule wurde Thomas Brodbeck, bisher 2. Vorsitzender, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löste Gerhard Lederer ab, der nach sechs Jahren Vorstandstätigkeit nicht mehr kandidierte. Neue stellvertretende Vorsitzende wurde Christine Bareiß. Ein weiteres Thema war der Einstieg der WAL-Schule in das Programmieren in der Grundschule: Der Förderverein finanziert die Erstausstattung der Drittklässler mit dem Mini-Computer „Calliope“ und eröffnet damit ein neues Lernangebot der MINT-freundlichen WAL-Schule.

Der WAL-Förderverein zählt ca. 180 Mitglieder und ist für die Schule ein unverzichtbarer Begleiter. Das wurde auch im Kassenbericht von Petra Meier deutlich: Der Förderverein beteiligt sich an den jährlichen Einschulungs- und Abschlussfeiern, ermöglicht für alle Schüler die kostengünstige Herausgabe des WAL-Schuljahresplaners und unterstützt vielfältig Veranstaltungen und Aktivitäten der Schule. Kassenprüferin Sonja Fieberg bescheinigte der Vereinskassiererin eine „sehr professionelle Buchführung“ und lobte den erheblichen zeitlichen Aufwand im Ehrenamt.

Bürgermeister Dieter Schneckenburger und Schulleiter Bernd Friedrich dankten dem scheidenden Vorsitzenden Gerhard Lederer für sein sechsjähriges Wirken im Vorstand des Vereins, davon vier Jahre als 1. Vorsitzender. Mit großem Engagement und ruhiger Hand, so Schneckenburger, habe Lederer den Förderverein geführt, der auch für die Gemeinde ein wichtiger Ansprechpartner sei. Unter der Leitung des Bürgermeisters wurden Thomas Brodbeck zum neuen 1. Vorsitzenden und Christine Bareiß zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Für die ausscheidende Kassenprüferin Margot Degen rückt Gerhard Lederer in dieses Amt nach.

Vorstand 2018

„Wir wollen unseren Drittklässlern ein Lernangebot zum Programmieren machen“, begründete Schulleiter Bernd Friedrich einen Antrag der Schule auf Unterstützung durch den Förderverein. Ab dem kommenden Schuljahr gibt es das Fach Programmieren für alle Siebtklässler in Baden-Württemberg. Als MINT-freundliche Schule wolle die WAL-Schule aber bereits ab der 3. Klasse ein Angebot machen, weil es dazu ein geeignetes Arbeitsmittel gebe.

Calliope 2Lehrer Matthias Keldermann stellte der Mitgliederversammlung den Mikroprozessor „Calliope mini“ sehr anschaulich vor. Er wurde eigens für das Lernen in der Grundschule entwickelt und ist seit 2016 auf dem Markt. Die sternförmige Platine ist u.a. ausgestattet mit LED-Lämpchen, Sensoren, Motoranschlüssen, Buetooth, USB, Lautsprecher und Mikrofon. Diese Ausstattung bietet vielfältige Möglichkeiten des Programmierens, Dinge in Bewegung zu bringen und zu kommunizieren.

Der WALFörderverein beschloss die Anschaffung von zwei Klassensätzen des „Calliope mini“. Die aktuellen Drittklässler werden noch in diesem Schuljahr im Rahmen ihrer Forscherzeit die Arbeit mit dem „Calliope“ aufnehmen. Lehrer Keldermann, an der WAL-Schule auch Leiter der Arbeitsgemeinschaft „Jugend forscht“ und Netzwerkbetreuer, wird dabei die Federführung übernehmen und auch die WAL-Lehrerfortbildung leisten.


WAL-Förderverein finanziert Pausenspielgeräte für die Grundschüler

Mit einem Betrag von 500 Euro hat der WAL-Förderverein im Frühjahr die Anschaffung neuer Pausenspielgeräte für die Schülerinnen und Schüler der WAL-Grundschule ermöglicht! Die Spielgeräte unterliegen einer hohen Abnutzung, so dass von Zeit zu Zeit eine Ersatzbeschaffung nötig wird. Unter anderem wurden angeschafft: Softie-Spielbälle, Hüpfstäbe, Stelzen, Balance-Boards, Fandango und Gummitwist.

Seit Jahren werden die Spielgeräte mit großem Engagement von Lehrerin Ursula Klink-Flury und ihrer jeweiligen Klasse – aktuell die Klasse 4b – verwaltet und gepflegt. Das Foto zeigt die Kinder der Klasse 4b mit den neuen Spielgeräten.

20170327 121410


Mitgliederversammlung des WAL-Fördervereins

Der Förderverein der Wilhelm-August-Lay Schule Bötzingen übernimmt für drei Jahre die Patenschaft zur Teilnahme von WAL-Schülerinnen und –Schülern am bundesweiten Mathematik-Wettbewerb „Känguru“. Dies beschlossen die Vereinsmitglieder Ende März in ihrer Jahresversammlung, die in den Räumen der WAL-Schule stattfand. Bei den anstehenden Teil-Neuwahlen wurden Thomas Brodbeck (2. Vorsitzender), Anne Schuber (Schriftführerin) und Heike Thunert (Beisitzerin) einstimmig wiedergewählt.

In seinem Jahresbericht verwies Vorsitzender Gerhard Lederer auf einen erfreulichen Mitgliederzuwachs des Vereins, dem aktuell 167 Mitglieder angehören. Im Berichtsjahr hat sich der WAL-Förderverein wieder in vielfältiger Weise unterstützend für die WAL-Schule eingesetzt. Neben der maßgeblichen Organisationshilfe bei den Einschulungs- und Abschlussfeiern wurden vor allem der deutsch-französische Schüleraustausch gefördert, Spielgeräte für die Pausenhöfe angeschafft, die Herausgabe des WAL-Schulplaners ermöglicht und individuelle Zuschüsse bei Klassenfahrten gewährt.

Schulleiter Bernd Friedrich berichtete der Mitgliederversammlung vom Mathematik-Wettbewerb „Känguru“, an dem die WAL-Schule mit Schülern der Klassenstufen 5 bis 8 nun zum zweiten Mal teilnimmt. Man habe die Erfahrung gemacht, dass durch eine motivierende Aufgabenstellung und durch den Wettbewerbscharakter bei vielen Schülerinnen und Schülern mathematische Talente gestärkt werden können oder – bei anderen Schülern – die Abneigung zum Fach Mathematik verringert werden kann. Der Förderverein übernimmt nun in einer Patenschaft die Teilnehmergebühren für drei Jahre.

plakat kaenguru

Kassiererin Petra Meier stellte die stabile Kassenlage des Fördervereins vor. Margot Degen und Sonja Fieberg hatten die Kasse geprüft und berichteten von einer exzellenten Kassenführung. Der Förderverein werde mit „großem ehrenamtlichen Aufwand“ hervorragend geführt. Diese Einschätzung teilte auch Bürgermeister Dieter Schneckenburger in seinem Dank an die Vorstandsmitglieder. In einem Ausblick stellte er dar, dass die WAL-Schule weiter auf die tatkräftige Unterstützung durch die Gemeinde Bötzingen zählen könne. So habe der Gemeinderat dieses Jahr zum Beispiel eine neue Schulküche und die Modernisierung der Fahrradabstellplätze beschlossen. Ab 2018 wird es eine Sanierung der Sanitäranlagen in den Schulgebäuden geben.


Jahreshauptversammlung des Fördervereins der WAL-Schule: Gerhard Lederer bleibt für weitere 2 Jahre Vorsitzender

Pausenspiele für die Grundschüler, ein Klassensatz Glockenspiele für den Musikunterricht, Schachspiele für die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft Schach, die Portfolio-Ordner für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10 sowie individuelle Zuschüsse bei Klassenfahrten – die vom Vorsitzenden Gerhard Lederer bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Wilhelm-August-Lay-Schule am 11. April 2016 vorgetragene Liste der Unterstützung der WAL-Schule im Jahr 2015 war beeindruckend.

Es waren dann auch die Schachspieler der Schach-Arbeitsgemeinschaft, die die Jahreshauptversammlung in den Räumen der WAL-Schule eröffneten. Vorführungen im Blitz-Schach zeigten, dass das vom Förderverein angeschaffte Spielmaterial gut verwendet wird. Fünf Schüler der Arbeitsgemeinschaft absolvierten inzwischen das vom Deutschen Schachbund zertifizierte „Bauerndiplom" erfolgreich: Jens Gerlach, Lukas Ehret, Dario Maier Tolic, Pablo Mayer (alle Klasse 9) und Joel Magalhaes Bollinger (Klasse 6). Sie erhielten die Urkunde aus der Hand von Bürgermeister Dieter Schneckenburger und vom Vorsitzenden Gerhard Lederer.

Schach 2

In seinem Rechenschaftsbericht ging Lederer ausführlich auf die vielfältigen Aktivitäten im vergangenen Jahr ein. Dazu gehörten maßgebliche organisatorische Hilfen bei der Einschulung, beim Schulfest und bei der Abschlussfeier sowie bei der Herausgabe des WAL-Schulplaners. Die Kassenprüferinnen Margot Degen und Sonja Fieberg bescheinigten der Kassiererin des Vereins, Petra Meier, eine vorbildliche Kassenführung. Bürgermeister Dieter Schneckenburger lobte die Vorstandschaft des Vereins für ihr aktives Engagement zugunsten der WAL-Schule und deren Schülerinnen und Schüler.

Der Satzung entsprechend wurden in diesem Jahr der Vorsitzende und die Kassenprüfer neu gewählt: Gerhard Lederer aus March wurde einstimmig für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig fiel das Votum für die Kassenprüferinnen Margot Degen und Sonja Fieberg aus. Mit Hilfe eines in der Versammlung vorgestellten Vereins-Flyers will die Vorstandschaft in diesem Jahr die Mitgliederwerbung verstärken.

Schulleiter Bernd Friedrich berichtete aktuell darüber, dass nun wieder ein Deutsch-Französischer Schüleraustausch zustande kommt: Am 30. Mai treffen knapp 20 Schülerinnen und Schüler aus Bruges (nahe Bordeaux), der Partnergemeinde von Umkirch, an der WAL-Schule ein. Sie bleiben eine Woche und fliegen dann gemeinsam mit 18 WAL-Schülerinnen und –Schülern der 8. und 9. Klassen nach Bordeaux/Bruges. Der Aufenthalt der WAL-Schüler dort dauert ebenfalls eine Woche. Auch dieser Schüleraustausch wird durch den Förderverein unterstützt.

 


 

Die 1. und 2. Klassen hatten bereits im letzten Schuljahr damit begonnen, ihren Unterricht im Fächerverbund MNK (Mensch, Natur, Kultur) umzustellen: Sogenannte „Forscherzeit“ ermöglicht es einmal pro Woche naturwissenschaftliche Experimente durchzuführen.

Seit Januar gilt das auch für die 3. und 4. Klassen. Drei Schulstunden am Freitag sind für das Forschen und Experimentieren vorgesehen. Der erste Themenblock befasste sich mit dem Bereich Feuer.

Zum Auftakt erhielten nun alle Viertklässler ein besonderes Geschenk des Fördervereins der WAL-Schule: Das Forscherbuch „Experimentierspaß für kleine Forscher“. Auf 94 Seiten werden darin ein Vielzahl von Experimenten zum Mitmachen und Beobachten vorgestellt. Das Buch kann eine Ergänzung zur Forscherzeit sein, es kann aber auch zu Hause und in der Familie zum Forschen anregen.

Forscher001Forscher002 Forscher003

 


Großzügige Spende der Firma Hauri

Anlässlich ihres 50jährigen Firmenjubiläums (1. April 2014) spendete die Bötzinger Firma Steinbruch Hauri dem Förderverein der WAL-Schule 1500 Euro.

1. April 2014 002

Gerhard Lederer, seit März 2014 Vorsitzender des Fördervereins, nahm im Rahmen einer kleinen Feierstunde der Firma Hauri den Scheck entgegen und bedankte sich gleichzeitig im Namen des Fördervereins und der gesamten Schulgemeinde für die sehr großzügige Spende.

 

 

 

 

 

 


Der Förderverein der WAL-Schule besteht seit 1993 und hat derzeit 180 Mitglieder.


Die Aufgaben unseres Vereins:

Förderung, Unterstützung und Finanzierung von ideellen, kulturellen, pädagogischen, sozialen, kulturellen und strukturellen Aufgaben der Schule z.B. durch

  • Malwettbewerbe
  • Lesewettbewerbe
  • Autorenlesungen für die 4. Klassen
  • Vorträge im Sozialbereich ( z.B. Suchtprävention)
  • Unterstützung bei sozialen Bedürfnissen
  • Förderung der SMV
  • Unterstützung Schüleraustausch mit Frankreich


Wie finanziert sich unser Verein?

  • Mitgliedsbeiträge (Mindestbeitrag 10,- € /jährlich)
  • Spenden
  • Bewirtung bei schulischen Veranstaltungen wie Abschlussfeier, Einschulung etc.

 

Hier nur einige Beispiele der Anschaffungen der letzten Jahre

Sportgeräte, Musikinstrumente, Beschallungsanlage, Dampfmaschine, Mischpult, Funkmikrophone, Ausstellungsständer, Pausenspiele für die Grundschule, Trocknungswagen für Bilder, Mobiliar Leseecke in der Grundschule, Schach AG

 

Werden auch Sie Mitglied im Förderverein der  WAL-Schule

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit 10,- € sind Sie dabei.

Beitrittserklärung: Download

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok