Erfolg für die WAL-Volleyballer

Einen schönen Erfolg konnte die Volleyball-Arbeitsgemeinschaft der WAL-Schule kurz vor den Osterferien beim Bezirksentscheid im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in Neuenburg erreichen: Das WAL-Team 1 mit Janis Schulz (Klasse 8d), Lenny Wenzlaw (8d) und Henry Günther (8d) wurde Turnier-Zweiter und hat sich damit für die nächste Runde qualifiziert.

Gespielt wurde im Modus zwei gegen zwei in einem 4,5 Meter mal 9 Meter großen Feld bei einer Netzhöhe von 2,10 Meter. Die Spielzeit betrug 5 Minuten. In der Gruppenphase gewann das WAL-Team 1 alle Spiele. Im Viertel- und Halbfinale wurden starke Teams aus Freiburg und Neuenburg besiegt. Erst im Finale gab es eine knappe 17:19 Niederlage gegen das Freiburger Bertholdgymnasium.

Trainer und Sportlehrer Wolfgang Lorenz war aber auch mit den Platzierungen der beiden anderen WAL-Teams sehr zufrieden. Das WAL-Mädchenteam mit Nikola Gimbel (7d), Melina Krems (7d) und Elsa Lushaku (7c) erreichte bei 30 Mannschaften den beachtlichen 11. Platz. Und das zweite WAL-Jungenteam mit Finn Krakutsch (6c) und Daniel Schulz (6c) belegte Platz 11 unter 18 teilnehmenden Teams.

Neuenburg 2

Die Volleyball-Arbeitsgemeinschaft der WAL-Schule trainiert immer am Freitagnachmittag. Sie entstand vor vielen Jahren aus einer Kooperation mit dem Volleyballclub Bötzingen. Diese erfolgreiche Kooperation besteht nach wie vor – und seit Beginn ist Vereinstrainer Wolfgang Grün beim wöchentlichen Training der Schülerinnen und Schüler dabei!