Erfolg für die WAL-Volleyballer

Einen schönen Erfolg konnte die Volleyball-Arbeitsgemeinschaft der WAL-Schule kurz vor den Osterferien beim Bezirksentscheid im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in Neuenburg erreichen: Das WAL-Team 1 mit Janis Schulz (Klasse 8d), Lenny Wenzlaw (8d) und Henry Günther (8d) wurde Turnier-Zweiter und hat sich damit für die nächste Runde qualifiziert.

Gespielt wurde im Modus zwei gegen zwei in einem 4,5 Meter mal 9 Meter großen Feld bei einer Netzhöhe von 2,10 Meter. Die Spielzeit betrug 5 Minuten. In der Gruppenphase gewann das WAL-Team 1 alle Spiele. Im Viertel- und Halbfinale wurden starke Teams aus Freiburg und Neuenburg besiegt. Erst im Finale gab es eine knappe 17:19 Niederlage gegen das Freiburger Bertholdgymnasium.

Trainer und Sportlehrer Wolfgang Lorenz war aber auch mit den Platzierungen der beiden anderen WAL-Teams sehr zufrieden. Das WAL-Mädchenteam mit Nikola Gimbel (7d), Melina Krems (7d) und Elsa Lushaku (7c) erreichte bei 30 Mannschaften den beachtlichen 11. Platz. Und das zweite WAL-Jungenteam mit Finn Krakutsch (6c) und Daniel Schulz (6c) belegte Platz 11 unter 18 teilnehmenden Teams.

Neuenburg 2

Die Volleyball-Arbeitsgemeinschaft der WAL-Schule trainiert immer am Freitagnachmittag. Sie entstand vor vielen Jahren aus einer Kooperation mit dem Volleyballclub Bötzingen. Diese erfolgreiche Kooperation besteht nach wie vor – und seit Beginn ist Vereinstrainer Wolfgang Grün beim wöchentlichen Training der Schülerinnen und Schüler dabei!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok