Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Nach der erzwungenen Pause im letzten Schuljahr (die Schulen wurden ja Mitte Dezember geschlossen) fand in der vergangenen Woche wieder der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Der Veranstalter, die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, berichtet, dass an diesem seit Jahrzehnten bestehenden Wettbewerb etwa 7000 Schulen mit rund 600.000 Kindern teilnehmen.

Bereits seit November wurde im Deutsch-Unterricht der Wettbewerb auf Klassenebene vorbereitet. Dabei ging es um die Auswahl eines geeigneten Buches und einer zum Vorlesen geeigneten Textpassage. Anhand der Bewertungskriterien „Lesetechnik“ und „Interpretation“ übten die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel ein angemessenes Tempo, eine sinngemäße Betonung und Varianten in der Stimmlage.

Anfang Dezember wurden dann die Klassensiegerinnen und –sieger ermittelt. In allen Klassen waren die Entscheidungen knapp, weil es viele gute Vorleserinnen und Vorleser gibt – aber nach den Wettbewerbsregeln musste es eine Entscheidung geben.

Klasse 6a:     Isabel Rudishauser

Klasse 6b:     Janis Lay

Klasse 6c:     Timon Schulz

Klasse 6d:     Aliah Thoma

Klasse 6e:     Mia Bühler

Klassensieger

Der Schulentscheid am 9. Dezember wurde wegen der Einschränkungen durch die Pandemie auf den Nachmittag verlegt, die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der fünf 6. Klassen waren als Zuhörer eingeladen. Die Vorlesezeit aus dem eigenen Buch betrug jeweils drei Minuten. Aus einem unbekannten Buch (Martin Muser: Kannawoniwasein! Manchmal muss man einfach verduften. Carlsen-Verlag) musste zwei Minuten vorgelesen werden.

In der Jury waren die Deutschlehrerinnen und –lehrer der 6. Klassen: Thomas Muffler (6a, 6c), Anne Seiberling (6d) und Carina Schlageter (6b). Dazu kamen Konrektorin Daniela Wolber und Annalena Ganter (Klasse 8c) – sie hatte den WAL-Wettbewerb vor zwei Jahren gewonnen.

Und natürlich war auch beim Schulentscheid die Entscheidung nicht einfach: Alle Klassensieger zeigten ein hohes Vorlese-Niveau! Letztendlich entschied sich die Jury für folgendes Ergebnis:

  1. Platz: Timon Schulz
  2. Platz: Aliah Thoma
  3. Platz: Isabel Rudishauser, Mia Bühler, Janis Lay

Timon Schulz wird nun die WAL-Schule beim Kreisentscheid im Februar in Kirchzarten vertreten.

Schulsieger