WAL-Kulturabend

05. März 2018 "Schüler zeigen Kunst in allen Formen"

 

Stimmungsvoller WAL-Kulturabend

90 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 2 bis 10 präsentierten beim 4. WAL-Kulturabend in der vollbesetzten Festhalle ein anspruchs- und stimmungsvolles Programm. Wie Schulleiter Bernd Friedrich bei seiner Begrüßung der Gäste, darunter Bürgermeister Dieter Schneckenburger und die ehemalige WAL-Konrektorin Heike Thunert, herausstellte, haben viele WAL-Schülerinnen und –Schüler große musikalische, schauspielerische und künstlerische Talente. Um diesen Talenten eine Plattform zu geben, veranstaltet die WAL-Schule alle zwei Jahre einen Kulturabend.

Einen fulminanten Auftritt zeigten die 28 Kinder des Grundschulchors unter der Leitung von Realschullehrerin Felicitas Karmann (musikalische Begleitung: Hanna Heicke). Die vier Lieder „Die Gartenhexe“, „Froschkonzert mit Dagobert“, In der Bar zum dicken Hund“ und „Party auf dem Meeresgrund“ begeisterten die Zuhörer. Helen Daniel und Hanna-Sophie Baumelt (beide Klasse 4a) glänzten mit Soloauftritten beim letzten Lied.

K1600 GS Chor Froesche 

Viele Stunden, in den letzten Wochen auch an den Wochenenden, hatte die Theater-Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Lehrerin Eva Reiß geprobt, um das Kriminalstück „(K)Ein Mord in Aussicht“ zur Aufführung zu bringen. In einem ländlichen Kommissariat ist ein Todesfall zu bearbeiten. Dabei wird nicht durchweg professionell gearbeitet. Eine Praktikantin spielt eine Rolle, ebenso die Dorfbewohner und die Angestellten des Opfers. 19 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 5 bis 9 setzten die Geschichte mit viel Humor und Situationskomik in Szene. Bemerkenswert auch die Sprechleistungen der Darsteller, die ihre Texte sehr gut gelernt hatten.

K1600 Theater Schlussbild

Ein Musik-Ensemble unter der Leitung von Lehrer Dietmar Honka präsentierte drei Instrumental-Klassiker: Kum ba ya, Morning has broken und Country Roads. Simon Bär und Tim Flösch spielten Saxofon, Anna Meier war an der Posaune, Julia Richter an der Querflöte und Jannis Schulz am Schlagzeug.

K1600 Ensemble beim Applaus

Zwei Songs hatte die Schülerband (Leitung: Lehrer Dominik Ege) im Repertoire: Numb (Linkin Park) und Bonfire (Felix Jaehn). Alle Mitglieder der Schülerband sind in der 10. Klasse und stehen kurz vor ihrem Schulabschluss: Paula Böhmer (Saxofon), Marvin Bär (Trompete), Domenic Schulz (Trompete), Tomy Morasch (Klavier und Keyboard), Jakob Mandzak (Schlagzeug), Emely Fellhauer und Sabrina Rehm (beide Gesang).

In der abschließenden Kunstausstellung – für die die Bühnenseite der Halle gewechselt wurde – beeindruckten insbesondere die großformatigen Malereien auf Leinwand nach dem Vorbild der Maler Mark Rothko und Jean-Michel Basquiat. Sie wurden von Neunt- und Zehntklässlern im Unterricht von Lehrerin Katharina Klimza, Leiterin des WAL-Fachbereichs Kunst, erstellt.

Fazit des 4. WAL-Kulturabends: Ein kurzweiliges und anregendes Programm, tolle Leistungen der Schülerinnen und Schüler, große musikalische, schauspielerische und künstlerische Talente an der WAL-Schule!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok